Tagesordnungspunkt

TOP Ö 8: Verbesserung des Betreuungsschlüssels und damit verbundene Anpassung der Elternbeiträge für unter 3-jährige in den altersübergreifenden Gruppen

BezeichnungInhalt
Sitzung:23.10.2019   Soz/020/2019 
Beschluss:vertagt
Vorlage:  SG/212/2019 

 

 


FBL Hormann erläutert die Vorlage. In den Kindertagesstätten der Samtgemeinde Esens werden vermehrt unter 3-jährige Kinder angemeldet. Wenn diese nicht in einer Krippengruppe (zur Zeit nur in der „Eisenbahn“ möglich) untergebracht werden, kommen die Kinder in Regelgruppen. Diese werden dann zu altersübergreifenden Gruppen, wodurch sich, je nach Anzahl der U3-Kinder der Betreuungsschlüssel ändert. Die Betreuung der Kleinsten ist wesentlich intensiver als bei größeren Kindern. Eine Verbesserung des Betreuungsschlüssels wäre es somit, dass eine 3. Kraft fest mit in die jeweiligen Gruppen kommen würde. Die damit verbundenen Veränderungen und auch Kosten wurden im Vorfeld dieser Sitzung im dafür gebildeten Arbeitskreis besprochen. Die in der Vorlage aufgeführte erste Variante war das Ergebnis des Arbeitskreises, allerdings ohne konkrete Angabe der Kostensituation. Die 2. Variante wurde als Alternativvorschlag entwickelt. Der Landkreis Wittmund ist bislang noch nicht von dieser angedachten Verbesserung des Betreuungsschlüssels unterrichtet worden. Die entstehenden Kosten würden bei seiner Zustimmung zu 2/3 Drittel vom Landkreis Wittmund getragen werden. Es wird beschlossen, dass sich der Arbeitskreis erneut trifft, um beide Varianten zu besprechen. Außerdem soll der Landkreis Wittmund um Zustimmung gebeten werden.

 

Grundsätzlich besteht Konsens dahingehend, dass bei Finanzierbarkeit die 1. Variante zum Tragen kommen sollte.