Tagesordnungspunkt

TOP Ö 6: Mitteilungen des Samtgemeindebürgermeisters

BezeichnungInhalt
Sitzung:27.08.2013   spo/003/2013 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Die diesjährige Sportlerehrung soll am 22.11.2013 in der Dreifachsporthalle bei einer geringeren Anzahl von Meldungen im Ahnensaal stattfinden. Hinsichtlich eines besonderen sportlichen Beitrages bittet FBL Hormann die Ausschussmitglieder um Vorschläge -gern auch nach der Sitzung per Mail oder Telefon-.


Zum Kunstrasenplatz führt FBL Hormann aus, dass der Sportausschuss in seiner letzten Sitzung beschlossen hat, dass schadhafte Stellen des Platzes unverzüglich ausgebessert werden sollen und die Verwaltung eine Fachfirma zu Rate ziehen soll, ob die „Lebensdauer“ des Kunstrasenplatzes verlängert werden kann. Dies ist inzwischen erfolgt. Die schadhaften Stellen des 19 Jahre alten Kunstrasenplatzes werden in den nächsten zwei Wochen durch eine Fachfirma ausgebessert. Die Kosten hierfür betragen rund 2.000,00 Euro und werden aus der Sportplatzunterhaltung genommen. Zum Platz selber hat die Firma ausgeführt, dass die übliche Nutzungsdauer für Kunstrasenplätze mit 12 bis 15 Jahren angegeben wird. Diese Nutzungsdauer hat der Kunstrasenplatz in Esens schon weit überschritten. Fußballspielen ist nach wie vor möglich auf dem Platz, jedoch kann von „Spielkomfort“ keine Rede sein. Maßnahmen, die die Lebensdauer des Platzes verlängern (Aufbürsten/Nachbesanden u. a.), sind nicht zielführend. Die Firma geht davon aus, dass, wenn schadhafte Stellen umgehend repariert werden, sich der Zustand des Kunstrasens in den nächsten 3 bis 4 Jahren nicht wesentlich verschlechtern wird. Von daher sollte diese Maßnahme ins Investitionsprogramm aufgenommen werden.